Sie sind hier: Startseite » ISM 433/868

Antennen für BOS, ISM 433, ISM 868 MHz

Antennen ISM 433 und ISM 868 MHz

ISM 433 Antennen für ISM433 Antennen Richtantennen Rundstrahlantennen Das ISM Band 433 ist ein Frequenzbereich (433,05 MHz-434,79 MHz) für Hochfrequenz-Sendegeräte in Industrie, Wissenschaft und Medizin

ISM 868 Antennen für ISM 868 MHz, Richtantennen und Rundstrahlantennen. BAZ Spezialantennen fertig Antennen für ISM 868 MHz in den Bauformen als Yagiantenne sowie als Ground Plane Rundstrahlantennen ...

Antennen für ISM 433, 868 MHz

Antennen für ISM 433 MHz, ISM 868 MHz,

BAZ Spezialantennen fertigt Antennen für ISM 433 MHz und ISM 868 MHz in den Bauformen Yagi Antennen, Panel Antennen, Rundstrahlantennen.

ISM steht für "Industrial Scientific and Medical", für Hochfrequenznutzungen in Industrie, Wissenschaft und Medizin.

Für Sonderfrequenzen fertigt Ihnen BAZ Spezialantennen auf Kundenwunsch Antennen für Ihren konkreten Anwendungsfall.

ISM Frequenzen

ISM steht für "Industrial Scientific and Medical", für Hochfrequenznutzungen in Industrie, Wissenschaft und Medizin. ISM-Frequenzen sind international zur Nutzung durch Hochfrequenzgeräte zugewiesen. Beispiele sind Funkenerosionsmaschinen, Mikrowellenherde oder Kurzwellenbestrahlungen in der Medizin.

Neben diesen Anwendungen können auch die ISM-Frequenzen zur Funkübertragung genutzt werden. Durch die bei der "eigentlichen" ISM-Nutzung unvermeidbare Störstrahlung sind die ISM-Frequenzen bei Funkanwendungen in der Nähe von Hochfrequenzgeräten störgefährdet. Funkfrequenzen sind in der modernen Kommunikationswelt aber ein wertvolles Gut, das effizient genutzt werden sollte. Es lag daher der Gedanke nahe, die ISM-Frequenzen für Funkanwendungen vorzusehen, bei denen verrübergehende Störungen ggf. hingenommen werden können und bei denen nur kurze Entfernungen zu überbrücken sind. Idee war, dass Funkgeräte auf ISM-Frequenzen ohne gesonderte Frequenzzuteilung gebührenfrei von jedermann frei nutzbar sind. Allgemeinzuteilungen in den ISM-Bändern für Kurzstreckenfunk (Short-Range-Devices) gehörten daher zu den ersten Allgemeinzuteilungen.

Inzwischen werden die ISM-Frequenzbänder von unzähligen preiswerten Funkanlagen genutzt (z.B. der 27, 433 und 2400 MHz-Bereich). Hierbei ist stets zu beachten, dass bei freizügiger Frequenznutzung kein Schutz vor Störungen gewährleistet werden kann. Die gültigen Allgemeinzuteilungen können auf der Internetseite der Bundesnetzagentur heruntergeladen werden.

(Quelle: Bundesnetzagentur Frequenzen ISM)